Webcheckers

webcheckers-logo

Im Rahmen dieses Workshops begeben sich unsere Referent/innen in Absprache mit den Lehrkräften auf die Suche nach Schüler/innen, die Interesse und Lust haben, an den Ausbildungsmodulen teilzunehmen.

Es werden Fortbildungen angeboten, die Einblicke in die Arbeit mit den im Projekt entwickelten Modulen bieten. Der Schwerpunkt liegt auf der Vermittlung von Hintergrundwissen und praktischen Ansätzen für die pädagogische Arbeit. Ziele: Die Schüler/innen werden in verschiedene Module eingeführt, um selbst Anfragen bedienen zu können. Die Schüler/innen, die durch Eigeninteresse, die Schule oder uns ausgewählt wurden, werden – pro Schule – in einem Workshop zusammengefasst. Dieser Workshop soll zwei Themenblöcke umfassen und möglichst an einem Vormittag durchgeführt werden. Die Schüler/innen erhalten dabei eine Einführung in folgende Themen:

Auf Basis dieser Themen wird im Workshop klassen- und geschlechterübergreifend diskutiert. Die Schüler/innen sollen sich mit „brennenden“ Fragen beschäftigen und die Referent/innen gehen soweit als möglich auf Fragen und Probleme der Schüler/innen ein. Ziel dieses Workshops ist es, die Schüler/innen zu ExpertInnen (zu Webcheckern) auszubilden, die im Sinne der Peermediation in ihren Klassen für Fragen zu Verfügung stehen, die das Internet, seine Chancen und Risiken, betreffen.

feature-webcheckersJede/r Webchecker bekommt ein Zertifikat, dass er/sie diesen Workshop absolviert hat.

Für die Workshops und die Webcheckers-Ausbildung können sich Schulen aus den Landkreisen Mühldorf und Altötting bewerben.

Mühldorf: muehldorf@kjr-webcheckers.de
Altötting:
altoetting@kjr-webcheckers.de